Beta Alanin

Beta Alanin ist eine Aminosäure aus der ß-Gruppe der Aminosäuren. Wegen seiner Funktion der Bildung von Carnosin ist es eine sehr beliebte Sportnahrung für viele Sportler. Das Carnosin wird im Körper aus den zwei Aminosäuren Beta Alanine und Histidin zusammengesetzt, letztere steht bereits im Körper selbst in ausreichender Menge zur Verfügung. Carnosin wird im Körper bei der Pufferung von Säure in der Muskulatur, welche durch das Training entsteht, vom Organismus eingesetzt. Durch die Supplementierung mit Beta-Alanin kann der Vorrat und die Konzentration des für Sportler so wichtigen Carnosins im Gewebe erhöht werden.

Was ist Beta Alanin überhaupt?

Beta Alanin scheint zusehends zu einem der gefragtesten Nahrungsergänzungsmittel überhaupt zu avancieren. Darüber hinaus ist es in der letzten Zeit verstärkt in den Fokus namhafter Sportnahrungshersteller gerückt, weshalb es mittlerweile in zahllosen Pre-Workout-Produkten und anderen Ergänzungsmitteln zu finden ist. Allerdings mehren sich seit Kurzem auch Meldungen über unerwünschte Nebenwirkungen. Außerdem beklagen einige Athleten, dass sich der tatsächlich eingetroffene Effekt nicht so deutlich wie erhofft gezeigt habe. Grund genug, sich näher mit dem an sich hochwirksamen Wirkstoff Beta Alanin auseinanderzusetzen, zumal etwaige Nebenwirkungen sowie ein als geringfügig empfundener Effekt lediglich auf Fehler bei der Einnahme und/oder ein suboptimales Training zurückzuführen sind.

Beta Alanin, das häufig auch als 3-Aminopropionsäure oder 3-Aminopropansäure bezeichnet wird, ist per Definition das biogene respektive primäre Amin der Aminosäure Asparaginsäure. Wenngleich es demzufolge aus Stoffwechselvorgängen durch die sogenannte enzymatische Decarboxylierung der proteinogenen Asparaginsäure hervorgeht, handelt es sich bei Beta Alanin selbst ebenfalls um eine Aminosäure. Um genau zu sein, ist es eine nicht essenzielle Beta Aminosäure und somit ein völlig natürlicher Bestandteil von Proteinen. Von seiner Struktur her gilt es zudem als Hybrid-Form aus L-Glysin und GABA. Außer in Proteinen im eigentlichen Sinn ist Beta Alanin in der Natur unter anderem noch als Komponente von Anserin, Histidin Dipeptide Carnosin sowie Vitamin B3 und Pantothensäure zu finden.

Wie die zuvor genannte Bezeichnung "nicht essenzielle Beta Aminosäure" schon richtig impliziert, kann der Körper Beta Alanin auch selber produzieren. Dabei ist anzumerken, dass die endogene respektive körpereigne Produktion auf gleich drei verschiedenen Wegen erfolgen kann. Dennoch muss eine ergänzende Supplementierung in Form eines Beta-Alanin-Präparats als überaus sinnvoll erachtet werden.

Wer kann von einer Supplementierung mit Bata Alnanine profitieren?

Vorab ist festzuhalten, dass diverse Studien nahelegen, dass die Einnahme von Beta Alanin bei ausnahmslos jedem Sportler Wirkung zeigen kann. Besonders empfehlenswert ist eine Supplementierung aber vor allem für Kraftsportler und Bodybuilder, zumal Beta Alanin als Bestandteil von Proteinen signifikant zum Aufbau und Erhalt beachtlicher Muskelmasse beitragen kann. Viele Athleten berichten indessen als Folge von einer deutlichen Verbesserung ihrer aeroben und anaeroben Leistung, weshalb unter anderem auch Ausdauer- und Kampfsportlern bedenkenlos zu einer ergänzenden Einnahme geraten werden darf.

Der Erfolg bei der Einnahme von Beta Alanine hängt maßgeblich auch mit dem Training zusammen. Aus Untersuchungen und Anwenderberichten geht hervor, dass bestmögliche Ergebnisse in Verbindung mit hochintensivem Training, bei dem die durchschnittliche Übungsdauer zwischen 60 Sekunden und vier bis fünf Minuten liegt, erzielt werden. Des Weiteren ist von Vorteil, wenn die Pausen zwischen den einzelnen Übungen nicht länger als zwei Minuten dauern.

Sind Nebenwirkungen bei Einnahme von Beta-Alanin zu befürchten?

Auch wenn Beta Alanin an sich völlig unbedenklich für die Gesundheit ist, kann es vereinzelt zu einer akuten Parästhesie kommen. Gemeint ist damit ein leichtes Kribbeln im Nacken und/oder in den Armen, von dem Betroffene berichten, dass es zwar ungewohnt, aber nicht zwingend unangenehm sei und in der Regel nach spätestens 60 bis 90 Minuten gänzlich abklinge. In sehr seltenen Fällen wurde zudem von einer Rötung der Ohren und der Kopfhaut, die gelegentlich mit einem Juckreiz oder einem brennenden Gefühl einhergehe, berichtet. Als wahrscheinlichste Ursache all dieser vielleicht unangenehmen, aber definitiv ungefährlichen Nebenwirkungen muss eine Überdosierung vermutet werden, weshalb man sich bei der Einnahme unbedingt an die Herstellerangaben halten sollte. Darüber hinaus sollte die empfohlene Tagesration zumindest zu Beginn auf kleinere Portionen verteilt eingenommen werden, damit sich der Körper allmählich an den Wirkstoff gewöhnen kann. Außerdem empfiehlt es sich, Beta Alanin nicht auf leeren Magen einzunehmen, wenngleich die Konzentration des Wirkstoffs im Blut dadurch schneller zunehmen würde.

Darf man Beta Alanin mit anderen Wirkstoffen beziehungsweise Nahrungsergänzungsmitteln kombinieren?

Tatsächlich kann es je nach selbst gesteckten Trainingszielen sogar überaus sinnvoll sein, zusätzlich noch andere Ergänzungsmittel, wie etwa Creatin, L-Histidin, Taurin, Koffein, Glutamin, BCAAs oder Kohlenhydrat-Präparate und dergleichen mehr, einzunehmen.

Bei uns im Shop können Sie folgende Beta Alanin Supplemente kaufen:



Beta Alanin ist eine Aminosäure aus der ß-Gruppe der Aminosäuren. Wegen seiner Funktion der Bildung von Carnosin ist es eine sehr beliebte Sportnahrung für viele Sportler. Das Carnosin wird im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beta Alanin

Beta Alanin ist eine Aminosäure aus der ß-Gruppe der Aminosäuren. Wegen seiner Funktion der Bildung von Carnosin ist es eine sehr beliebte Sportnahrung für viele Sportler. Das Carnosin wird im Körper aus den zwei Aminosäuren Beta Alanine und Histidin zusammengesetzt, letztere steht bereits im Körper selbst in ausreichender Menge zur Verfügung. Carnosin wird im Körper bei der Pufferung von Säure in der Muskulatur, welche durch das Training entsteht, vom Organismus eingesetzt. Durch die Supplementierung mit Beta-Alanin kann der Vorrat und die Konzentration des für Sportler so wichtigen Carnosins im Gewebe erhöht werden.

Was ist Beta Alanin überhaupt?

Beta Alanin scheint zusehends zu einem der gefragtesten Nahrungsergänzungsmittel überhaupt zu avancieren. Darüber hinaus ist es in der letzten Zeit verstärkt in den Fokus namhafter Sportnahrungshersteller gerückt, weshalb es mittlerweile in zahllosen Pre-Workout-Produkten und anderen Ergänzungsmitteln zu finden ist. Allerdings mehren sich seit Kurzem auch Meldungen über unerwünschte Nebenwirkungen. Außerdem beklagen einige Athleten, dass sich der tatsächlich eingetroffene Effekt nicht so deutlich wie erhofft gezeigt habe. Grund genug, sich näher mit dem an sich hochwirksamen Wirkstoff Beta Alanin auseinanderzusetzen, zumal etwaige Nebenwirkungen sowie ein als geringfügig empfundener Effekt lediglich auf Fehler bei der Einnahme und/oder ein suboptimales Training zurückzuführen sind.

Beta Alanin, das häufig auch als 3-Aminopropionsäure oder 3-Aminopropansäure bezeichnet wird, ist per Definition das biogene respektive primäre Amin der Aminosäure Asparaginsäure. Wenngleich es demzufolge aus Stoffwechselvorgängen durch die sogenannte enzymatische Decarboxylierung der proteinogenen Asparaginsäure hervorgeht, handelt es sich bei Beta Alanin selbst ebenfalls um eine Aminosäure. Um genau zu sein, ist es eine nicht essenzielle Beta Aminosäure und somit ein völlig natürlicher Bestandteil von Proteinen. Von seiner Struktur her gilt es zudem als Hybrid-Form aus L-Glysin und GABA. Außer in Proteinen im eigentlichen Sinn ist Beta Alanin in der Natur unter anderem noch als Komponente von Anserin, Histidin Dipeptide Carnosin sowie Vitamin B3 und Pantothensäure zu finden.

Wie die zuvor genannte Bezeichnung "nicht essenzielle Beta Aminosäure" schon richtig impliziert, kann der Körper Beta Alanin auch selber produzieren. Dabei ist anzumerken, dass die endogene respektive körpereigne Produktion auf gleich drei verschiedenen Wegen erfolgen kann. Dennoch muss eine ergänzende Supplementierung in Form eines Beta-Alanin-Präparats als überaus sinnvoll erachtet werden.

Wer kann von einer Supplementierung mit Bata Alnanine profitieren?

Vorab ist festzuhalten, dass diverse Studien nahelegen, dass die Einnahme von Beta Alanin bei ausnahmslos jedem Sportler Wirkung zeigen kann. Besonders empfehlenswert ist eine Supplementierung aber vor allem für Kraftsportler und Bodybuilder, zumal Beta Alanin als Bestandteil von Proteinen signifikant zum Aufbau und Erhalt beachtlicher Muskelmasse beitragen kann. Viele Athleten berichten indessen als Folge von einer deutlichen Verbesserung ihrer aeroben und anaeroben Leistung, weshalb unter anderem auch Ausdauer- und Kampfsportlern bedenkenlos zu einer ergänzenden Einnahme geraten werden darf.

Der Erfolg bei der Einnahme von Beta Alanine hängt maßgeblich auch mit dem Training zusammen. Aus Untersuchungen und Anwenderberichten geht hervor, dass bestmögliche Ergebnisse in Verbindung mit hochintensivem Training, bei dem die durchschnittliche Übungsdauer zwischen 60 Sekunden und vier bis fünf Minuten liegt, erzielt werden. Des Weiteren ist von Vorteil, wenn die Pausen zwischen den einzelnen Übungen nicht länger als zwei Minuten dauern.

Sind Nebenwirkungen bei Einnahme von Beta-Alanin zu befürchten?

Auch wenn Beta Alanin an sich völlig unbedenklich für die Gesundheit ist, kann es vereinzelt zu einer akuten Parästhesie kommen. Gemeint ist damit ein leichtes Kribbeln im Nacken und/oder in den Armen, von dem Betroffene berichten, dass es zwar ungewohnt, aber nicht zwingend unangenehm sei und in der Regel nach spätestens 60 bis 90 Minuten gänzlich abklinge. In sehr seltenen Fällen wurde zudem von einer Rötung der Ohren und der Kopfhaut, die gelegentlich mit einem Juckreiz oder einem brennenden Gefühl einhergehe, berichtet. Als wahrscheinlichste Ursache all dieser vielleicht unangenehmen, aber definitiv ungefährlichen Nebenwirkungen muss eine Überdosierung vermutet werden, weshalb man sich bei der Einnahme unbedingt an die Herstellerangaben halten sollte. Darüber hinaus sollte die empfohlene Tagesration zumindest zu Beginn auf kleinere Portionen verteilt eingenommen werden, damit sich der Körper allmählich an den Wirkstoff gewöhnen kann. Außerdem empfiehlt es sich, Beta Alanin nicht auf leeren Magen einzunehmen, wenngleich die Konzentration des Wirkstoffs im Blut dadurch schneller zunehmen würde.

Darf man Beta Alanin mit anderen Wirkstoffen beziehungsweise Nahrungsergänzungsmitteln kombinieren?

Tatsächlich kann es je nach selbst gesteckten Trainingszielen sogar überaus sinnvoll sein, zusätzlich noch andere Ergänzungsmittel, wie etwa Creatin, L-Histidin, Taurin, Koffein, Glutamin, BCAAs oder Kohlenhydrat-Präparate und dergleichen mehr, einzunehmen.

Bei uns im Shop können Sie folgende Beta Alanin Supplemente kaufen:

Topseller
Scitec Nutrition Beta Alanin Scitec Nutrition Beta Alanin
Dose 150 Kapseln (11,67 € / 100 g)
17,50 € statt 26,90 € UVP
Mammut Beta Alanin Pulver Mammut Beta Alanin Pulver
Dose 300 g (43,17 € / kg)
12,95 € statt 14,40 € UVP
Peak Beta Alanin Peak Beta Alanin
Dose 240 Kapseln (10,04 € / 100 g)
22,90 €
Weider Beta Alanine Powder Weider Beta Alanine Powder
Dose 300 g (93,30 € / kg)
27,99 € statt 34,99 € UVP
Weider Beta Alanine Weider Beta Alanine
Dose 120 Kapseln (18,18 € / 100 g)
27,99 € statt 34,99 € UVP
Olimp Beta Alanin Xplode Olimp Beta Alanin Xplode
Dose 420 g (47,57 € / kg)
19,98 € statt 24,99 € UVP
IronMaxx Beta Alanin Pulver IronMaxx Beta Alanin Pulver
Dose 500 g (43,80 € / kg)
21,90 € statt 29,90 € UVP
All Stars Beta Alanine 4000 All Stars Beta Alanine 4000
Dose 144 Kapseln (17,28 € / 100 g)
22,39 € statt 27,99 € UVP
Menü schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Scitec Nutrition Beta Alanin
Scitec Nutrition Beta Alanin
Dose 150 Kapseln (11,67 € / 100 g)
statt 26,90 € UVP 17,50 €
Mammut Beta Alanin Pulver
Mammut Beta Alanin Pulver
Dose 300 g (43,17 € / kg)
statt 14,40 € UVP 12,95 €
Peak Beta Alanin
Peak Beta Alanin
Dose 240 Kapseln (10,04 € / 100 g)
22,90 €
Weider Beta Alanine Powder
Weider Beta Alanine Powder
Dose 300 g (93,30 € / kg)
statt 34,99 € UVP 27,99 €
Weider Beta Alanine
Weider Beta Alanine
Dose 120 Kapseln (18,18 € / 100 g)
statt 34,99 € UVP 27,99 €
Olimp Beta Alanin Xplode
Olimp Beta Alanin Xplode
Dose 420 g (47,57 € / kg)
statt 24,99 € UVP 19,98 €
IronMaxx Beta Alanin Pulver
IronMaxx Beta Alanin Pulver
Dose 500 g (43,80 € / kg)
statt 29,90 € UVP 21,90 €
All Stars Beta Alanine 4000
All Stars Beta Alanine 4000
Dose 144 Kapseln (17,28 € / 100 g)
statt 27,99 € UVP 22,39 €
Zuletzt angesehen
Top